Heliportmarkierung / Hubschrauberflugplatzmarkierung


Um sicher landen zu können braucht man unter anderem klar gekennzeichnete und sichtbare Markierungen. Die Gestaltung, Farben, Form, Größe und Breite der Markierungen sind in der Allgemeinen Verwaltungsvorschrift zur Genehmigung der Anlage und des Betriebs von Hubschrauberflugplätzen und für Landestellen im öffentlichen Interesse (Public Interest Site – PIS) in der Luftverkehrsordnung vorgegeben.

Gerne setzen wir diese Vorgaben für Sie um und führen hochqualitative Markierungen auf Ihrem Hubschrauberlandeplatz aus.


Auf einem Hubschrauberflugplatz ist eine Erkennungsmarkierung anzubringen. Eine Erkennungsmarkierung für einen Hubschrauberflugplatz an einem Krankenhaus besteht aus einem roten H auf einem weißen Kreuz, das sich aus Quadraten zusammensetzt, die an jeder Stelle des Quadrates um das H anschließen.

Auf erhöhten Hubschrauberflugplätzen und Hubschrauberlandedecks ist eine Höchstmassenmarkierung anzubringen. Eine Höchstmassenmarkierung besteht aus einer Zahl gefolgt von dem Buchstaben „t“, welche die höchstzulässige Hubschraubermasse in Tonnen angibt.

Die Randmarkierung ist gemäß Vorgabe zu positionieren.

Um bessere Sichtbarkeit zu erzielen werden Markierungen zum Teil retroreflektierend ausgeführt.

Es werden stets hochwertige BASt zugelassene Materialen, welche den Anforderungen der ZTV M 13 entsprechen.

Die Wahl des Materials hängt vom zu markierenden Untergrund ab. An dieser Stelle können wir Sie gerne beraten.